Menu
P

 

Zuchtjahr 2017
                                                                                                                                                                                                                                                                                       Die ersten Küken in diesem Jahr stammen von diesem gelb/weißen Zuchtpaar. Der Unterleib der Henne wies schon deutlich auf die baldige Eiablage hin.

Am letzten Wochenende im Februar schlüpften insgesamt vier Küken. Eine Woche später sieht man die Farben: Ein gelber, zwei dominant-weiße und ein weißer Vogel mit Melanin auf dem Kopf

Die Vier sind seit 23. März ausgezogen. Die Jungvögel Ring Nr. 2 und 3 sind auf jeden Fall Hähne. Alle sind soweit, dass sie sich von dem angebotenen Ei-Keimfuttergemisch sowie süßem Apfel vollständig selbst ernähren. Zusätzlich reiche ich gebrochene Körner. Sie haben keinerlei Scheu vor mir und wenn ich von außen fotografiere, versuchen sie sogar auf dem Handy rumzupicken.

 

 

Diese Bilder zeigen den Stand vom 18. März 2017. Insgesamt sind es 18 Küken, die größten sind schon 21 Tage alt.

 

Fotos vom 24. März 2017. Den Sechslingen musste ich mein Küchensieb opfern. Ein normales Nest ist viel zu eng für die vielen Jungvögel. Meine gelbe Stammhenne zieht sie ganz hervorragend alleine auf. Zwei, ggf. drei Hähne, sollten hier dabei sein.

Der dunkle Schecke in dem Vierernest ist ein Hahn, die anderen Vögel sind vermutlich Hennen.

Bei den beiden Schecken kann man jetzt schon einen Hahn - der Vogel mit den höheren Gelbanteilen - und eine Henne erkennen.

Die Küken meiner weißen Henne aus 2016 zeigen bisher kein Melanin. Eines beringte ich heute; es könnte dominant-weiß werden.

 

Bilder vom 1. April 2017. Die vier Erstgeschlüpften sind vollkommen selbstständig. Zehn weitere Jungvögel sind seit letztem Wochenende flügge und ich setzte sie heute alle mit einem Hahn zusammen. Von ihm lernen sie viel. Die beiden Schecken flogen vorgestern, grade mal 18 Tage alt, aus.

Die beiden Vögel, bei denen ich annahm, dass zumindest einer weiß wird, wurden beide weiß. Einer ist dominant weiß, der andere hat einen kleinen Melaninfleck hinter dem rechten Ohr. Zudem gibt es weitere fünf Küken und endlich scheint ein größtenteils grüner Vogel dabei zu sein.

 

Heute ist der 15. April und mittlerweile beringte ich 33 Küken; einige werden noch hinzukommen.

Auch die beiden weißen Vögel sind ausgeflogen und dieses Wochenende wird sich das Nest mit den gescheckten Jungvögeln ebenso leeren. Momentan sieht der hoffentlich grün werdende Vogel wie ein Spatz aus. Die beiden Jungvögel der älteren weißen Henne sind beide gelb geworden. Drei weitere dunkle Schecken bekommen grade Federn und kommende Woche sollten wieder Küken aus zwei Gelegen fallen.

 

Update 26. April 2017:

Die ältesten Jungvögel sind alle futterfest, beginnen mit der Kleinmauser und werden übermorgen in die riesige Voliere umziehen. Dort verbringen sie die Sommermonate, bauen Muskulatur auf, die Hähne beginnen zu singen. Die Küken der zweiten Gelege wachsen und gedeihen; auch der Einzelvogel wird hervorragend von seiner Mutter versorgt. Morgen und übermorgen erwarte ich weiteren Nachwuchs von einer weißen und einer grünen Henne.

 

Bilder vom 2. Mai - neue Küken sind hinzugekommen. Der Schecke im Nest zeigt jetzt schon eine sehr intensive Ausfärbung und ist ganz eindeutig ein Hahn. Bei den Küken der weißen Henne sieht man bald die Farben; Melanin hat bisher keines. 

 

8. Mai - die Jungvögel wachsen und gedeihen. 

 

Bilder vom 23. Mai - so langsam neigt sich die Zucht 2017 dem Ende zu.

Sehr schöne Vögel sind es geworden! Eine rein grüne und drei dominant-weiße Nachzuchten sind dabei. Ansonsten einige Grünschecken. gelbe mit etwas Melanin sowie rein gelbe Vögel.  

Letztlich kommt es vornehmlich auf die Vererbung des Gesangs an; das hat in der Gesangszucht absolute Priorität. 

 

Fotos vom 10. August 2017 - bald sollte die Kleinmauser beendet sein. Die Junghähne üben sehr fleißig rollende Touren und lassen schon tiefe Pfeifen hören. Ca. Mitte November haben sie ihren Gesang fertiggestellt.