Menu
P

La Gomera

Im September 2007 ging es nach La Gomera, dieser vegetationsreichen, traumhaften schönen kanarischen Insel.

Damals buchten wir ein Apartement in Valle Gran Rey und erkundeten die gesamte Insel. teils mit einem Mietwagen, vor allem aber zu Fuß. Als optimale Insel zum Wandern für jeden Naturliebhaber, zeichnet sie sich durch einen wirklich angenehmen Tourismus, köstliches Essen, ein Klima das zum Auswandern reizt, traumhaft schönen Sonnenuntergängen, Ruhe und damit einem sehr hohen Erholungswert aus.
Geführte Touren, z. B. in den Lorbeerwald, quer durch die Insel, aber auch ein Bootsausflug zur Beobachtung der Wale und Delphine und vieles mehr werden angeboten. Sehr angenehm fiel mir damals die den Einwohnern gegebene Liebe zu den Tieren auf – das ist grade in den südlichen Ländern nicht oft der Fall.
Die mit viel Humor und aber auch dem nötigen Ernst gestaltete inseleigene Zeitung zu kaufen und lesen war damals herrlich!

Über den Wolken…                                                                                   Der dunkle Lavastrand wartete schon      

über den Wolkendunkler Lavastrand auf La Gomera                                                                                                             



 

 

 

Man könnte direkt von der Klippe ins Meer springen (Vallehermoso)Vallehermoso

 

 

 

 

 

 

Zum Wandern benötigt man gutes Schuhwerk und Kondition. Es gilt einige Höhenmeter zu bewältigen.

Palmen auf La GomeraWandern auf La Gomera
 

 

 

 

 
Die einzige, geführte Wanderung führte durch den mystisch anmutenden Lorbeerwald.Lorbeerwald auf La Gomera

 

 

 

 

 

 

 
Flechten gelten als Indikator für sehr gute, saubere Luft.

FlechtenFlechten und Moose

 

 

 

 

 

Das Castillo del Mar. Der Tide auf Teneriffa war von dort aus schemenhaft zu erkennen.

Castillo del MarAussicht vom Castillo del Mar

 

 

 

 

 
WaleBei einer Bootsfahrt konnten wir Wale und Delfine beobachten. Ganz ruhig schwammen sie dahin.

 

 

 

 

 

 

Traumhafte Sonnenuntergänge  am abendlichen StrandSonnenuntergang auf La Gomera

Sonnenuntergang

 

 

 

 

 

Damals lernten wir Deutsche kennen, die Ihr Leben auf diese Insel verlagert hatten. Hier gibt es keine Ballermann-Touristik und keine Hotel-Hochburgen.Heimfahrt

Alles fügt sich in die natürlich gegebenen Verhältnisse ein. Das macht die Insel für Naturliebhaber natürlich außerordentlich attraktiv.  Daran soll sich bisher nichts geändert haben. Fast zu schön, um wahr zu sein…