Menu
P

 

Parson Russell Terrier

Der Parson Russell Terrier stammt aus Großbritannien.

PRT Welpe Mogli
Als Standardmaß gilt bei Rüden die Widerristhöhe von 36 und bei Hündinnen 33 cm. Abweichungen von +/- 2 cm sind  erlaubt.

Verwendung findet dieser hochläufige Terrier als derber, widerstandsfähiger Arbeitshund. Hierbei ist er besonders für die Arbeit unter der Erde geeignet.

Der PRT ist arbeitsfreudig und wendig, harmonisch gebaut und sehr beweglich. Im Wesen Gebrauchsterrier, wurde er zur Jagd mit der Meute sowie im Bau gezüchtet. Er gilt als unerschrocken und freundlich.

John (Jack) Russell war der Begründer der Rasse. 1795 wurde er in Dartmouth, in der Grafschaft Devon, geboren. Neben seinem Beruf als Pfarrer war er auch ein großer Jäger und Reiter und hatte sich der Terrierzucht verschrieben.

Seine erste Terrier-Hündin – er kaufte sie schon während seiner Studienzeit – war eine weiße rauhhaarige Hündin mit Abzeichen am Kopf. Die Hündin ensprach damals schon in wesentlichen Punkten dem heutigen Standard. Sein Zuchtziel der Arbeitstauglichkeit immer verfolgend, nahm er Einkreuzungen mit anderen einfarbigen und auch bunt gefleckten Arbeitsterriern vor. Ein einheitliches Rassebild stand erst an zweiter Stelle.

Anfang 1990 wurde der Parson Jack Russell Terrier vom englischen Kennel Club anerkannt und unter dem Namen “Parson Jack Russell Terrier” publiziert.
Die F.C.I. beschloss anschließend Anfang Juli 1990 die vorläufige Anerkennung der Rasse. Die endgültige Anerkennung erfolgte hier am 04. Juni 2001.
Zudem gab im Jahr 1999 der Kennel Club der Rasse den jetzigen Namen “Parson Russell Terrier”.

Das Fell des PRT ist von Natur aus harsch, anliegend und dicht. Ob rauhaarig oder glatt spielt hier keine Rolle. Bauch und Unterseiten sind behaart. Er ist vollständig weiß oder vorwiegend weiß mit lohfarbenen, gelben oder schwarzen Abzeichen oder jede Kombinationen dieser Farben, vorzugsweise beschränkt auf den Kopf und/oder auf den Ansatz der Rute.